Dienststelle Gymnasialbildung kantonsschulen.lu. ch

Coronavirus und Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22

Weiterführung repetitives Testen an Schulen ab 23. August 2021

7. Juli 2021 (Aus Kurzmitteilungen aus dem Regierungsrat)

Seit dem 3. Mai 2021 werden an den Schulen ab der Sekundarstufe l (Sekundarschule, Gymnasien, Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum) einmal wöchentlich Speicheltests durchgeführt. Für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrpersonen sind die Tests kostenlos und freiwillig. Der Regierungsrat hat entschieden, die Reihentests bis vorerst zu Beginn der Herbstferien weiterzuführen und die Covid-Verordnung entsprechend anzupassen. Damit können erneute Virusübertragungen und Ausbrüche an Schulen frühzeitig erfasst werden.

Anhang
Aktuelle Version Verordnung über Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie


Aktualisiertes Rahmenschutzkonzept

Veranstaltungen erlaubt, keine Maskenpflicht während des Unterrichts bis Beginn der Sommerferien

Das Bildungs- und Kulturdepartement hat im Anschluss an die nationalen Lockerungen der Corona-Massnahmen ab dem 28. Juni 2021 weitgehende Lockerungen für die Schulen erlassen. Die Maskenplicht im Aussenbereich wir aufgehoben und während dem Unterricht dürfen Lehrpersonen und Lernende die Maske abnehmen. Auch Kontaktsportarten und Schulveranstaltungen mit bis zu 1’000 Personen sind wieder erlaubt. Das Rahmenschutzkonzept der Kantonsschulen wurde entsprechend angepasst.

Rahmenschutzkonzept für die Langzeit- und Kurzzeitgymnasien, für die WMS Willisau, die FMS Seetal und Sursee sowie für die MSE, Version 9 / gültig per 28. Juni 2021

Weitere Details und Bestimmungen in der Medienmitteilung des BKD vom 25. Juni 2021 


Bundesrat lockert Corona-Massnahmen per 23. Juni 2021

BAG angepasste Corona-Massnahmen per 23. Juni 2021
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen