U18-Poetry-Slam

Über eine produktionsorientierte und ganzheitlich angelegte Literaturvermittlung Teil des aktuellen Literaturbetriebs werden – das ist der Kern des Projekts. Ein weiterer wesentlicher Aspekt: Angesprochen und eingeladen werden die Lernenden aller Gymnasien des Kantons Luzern. Die Lernenden nehmen produktiv und rezeptiv am Literaturfestival «woerdz – die Klassiker» vom 23. bis 25. September 2010 in Luzern teil. «woerdz» widmet sich der Performance-Literatur – ein altes Genre, Homer sei genannt, das sich in den letzten Jahren wieder grosser Beliebtheit erfreut.

Vor dem Festival lernen die Schülerinnen und Schüler in Workshops den Sound ihrer Lebensgefühle und ihre Verarbeitung von Welt und Gesellschaft in poetische Texte zu formen und diese Texte vor einem Publikum vorzutragen. Die Workshops werden von professionellen Performance-Poeten geleitet.

Die Lernenden testen dann im Dichterwettstreit «U-18-Poetry-Slam» ihre Texte vor Publikum, das zugleich als Jury amtet. Die Sieger dürfen anschliessend im Hauptprogramm des Festivals «woerdz – die Klassiker» auftreten. Die anderen Lernenden nehmen als kritische Zuschauer am Festival teil. Dort erleben sie die Performance-Poeten auch als Künstlerinnen und Künstler auf der Bühne.