Life Sciences Gymi

"Life Sciences" zeichnet sich durch die Vernetzung der klassischen naturwissenschaftlichen Fächer (Biologie, Chemie und Physik) mit Mathematik und Bereichen der Bewegungswissenschaften (Ernährungslehre, Physiologie, Biomechanik und Robotik) aus. Das Fach Sport wird mit einem vielfältigen Wahlangebot ausgestattet.

Ergänzend zur gymnasialen Basisbildung steht in diesem Integrationsfach der moderne Mensch im Zentrum; auf ihn werden die naturwissenschaftliche und mathematische Bildung sowie die Bewegungspädagogik ausgerichtet.

"Life Sciences" eignet sich besonders für leistungswillige und motivierte Lernende des Kurz- und Langzeitgymnasiums. Für die Absolvierenden von "Life Sciences" öffnet sich eine breite Zukunftsperspektive, die sich von tertiären Bildungsgängen der Biowissenschaften und Medizin bis hin zu Berufsfeldern wie Therapie und Pflege, Pädagogik, Lebensmitteltechnologie und Soziales erstreckt.

Die Ausgestaltung des neuen Integrationsfachs wird wissenschaftlich von der ETH Zürich unterstützt und begleitet; für die Umsetzung praktischer Projekte möchte die Kantonsschule Sursee das Schweizerische Paraplegikerzentrum SPZ Nottwil gewinnen.