Dialog Gymnasien - Hochschulen

Logo Zentralschweizer Dialog Gymnasien-Hochschulen

Die Zusammenarbeit zwischen Gymnasien und Universitäten bzw. Hochschulen im Raum Zentralschweiz wird nach dem Begegnungstag 2017 weitergeführt. Die Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ) hat ein entsprechendes Projekt gutgeheissen und dessen Finanzierung sichergestellt. Es ist ihr ein Anliegen, den Dialog am Übergang vom Gymnasium an die Hochschule zu verstetigen und damit einen Beitrag zur langfristigen Sicherung des prüfungsfreien Hochschulzugangs mit der gymnasialen Maturität zu leisten.

Beteiligte Institutionen
Alle bisher involvierten Institutionen arbeiten bei der Verstetigung des Dialogs Gymnasien - Hochschulen weiterhin mit. Das sind die Zentralschweizer Gymnasien, die Universität Luzern, die Hochschule Luzern, die Pädagogischen Hochschulen Luzern, Schwyz und Zug, die Universitäten Bern und Zürich und die ETH Zürich. Eine Vertretung des ZEM CES sowie des Verbandes Luzerner Mittelschullehrerinnen und Mittelschullehrer nimmt als ständiger Gast an den Sitzungen teil.

Erstes Treffen und weitere Planung
Ende Oktober 2018 fand unter dem Titel «Gymnasien – Hochschulen. Zentralschweizer Dialog an der Schnittstelle» ein erster Austausch der beteiligten Akteure statt, u.a. zu Aktuellem aus den beteiligten Institutionen. Die besprochenen Informationen aus den Institutionen wurden zusammengefasst:
Informationen aus den Institutionen November 2018

Zudem wurde ein Ausschuss zur Konzeption des thematischen Austausches zwischen Lehrpersonen und Dozierenden gebildet. Dieser thematische Austausch soll jährlich stattfinden, erstmals im Herbst 2019 zum Thema basale fachliche Studierkompetenzen in der Erstsprache. Zudem soll künftig alle drei Jahre ein Anlass analog zum Begegnungstag 2017 stattfinden.


Rückblick: Thementag 2019

Am 6. September 2019 trafen rund 90 Lehrpersonen und Hochschuldozierenden zum Thementag «Basale fachliche Studierkompetenzen in der Erstsprache» in der UNI/PH Luzern zusammen. Sie diskutierten das Thema Basale Sprachkompetenzen, tauschten Erfahrungen und Lösungswege rund um die Fragen: 

  • Welche BFSTK in der Erstsprache bringen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit? Was tun die Gymnasien, um diese zu erreichen?
  • Von welchen BFSTK in der Erstsprache gehen Universitäten/Hochschulen aus? Welche Feststellungen machen sie dazu bei Studienbeginn?
  • Welche Massnahmen zur Förderung der BFSTK in der Erstsprache setzen die Gymnasien um und welche die Universitäten/Hochschulen?
  • Wie schätzen die Tagungsteilnehmenden diese Massnahmen ein? Welche konkreten Handlungsmöglichkeiten sehen sie? Welche davon können gemeinsam angegangen werden?

Tagungsdokumentation

Impressionen Thementag 2019



Rückblick: Begegnungstag 2017


Begegnungstag 2017 Zentralschweizer Gymnasien - Hochsschulen

Am Freitag, 8. September 2017 fand erstmals ein Begegnungstag zwischen den Zentralschweizer Gymnasien und den umliegenden Hochschulen statt. An diesem Weiterbildungsanlass trafen sich Lehrpersonen der Gymnasien aller Zentralschweizer Kantone und Dozierende der Hochschulen - dazu gehören neben der Universität auch die Pädagogische Hochschule und die Fachhochschule. Die Tagung fand im Uni/PH-Gebäude in Luzern statt. Es wurden für den Übergang vom Gymnasium an die Hochschule bedeutsame Themen vorgestellt und diskutiert.

Kommentiertes Programm


 1 2