Revision Lehrpläne Untergymnasium (UGYM21)

Nach der Verabschiedung der neuen einheitlichen Wochenstundentafel im November 2017 werden die Lehrpläne des Untergymnasiums (UG) aktualisiert bzw. neu verfasst. Ausgehend von einer gemeinsamen Lehrplanarchitektur wird der kantonale Lehrplan für das Untergymnasium erarbeitet: Dieser definiert verbindliche, kantonale Lehrplaninhalte und lässt Raum für schulspezifische Inhalte.

Bei der Lehrplanarbeit werden die Inhalte des Lehrplans 21 der Volksschulen in Hinblick auf die Schnittstellen berücksichtigt. So bleibt bei einem Übertritt an das Lang- oder Kurzzeitgymnasium die Passung der Wochenstundentafeln und Lehrpläne weiterhin gewährleistet.

Erarbeitung in Fachteams
Der neue Lehrplan wird von Gymnasiallehrpersonen verfasst. Die Lehrplanautorinnen und -autoren sind in vierzehn Fachteams aufgeteilt. Sie organisieren ihre Zusammenarbeit eigenständig. Jedes Fachteam setzt sich aus 6-10 Fachlehrpersonen aus den einzelnen Kantonsschulen mit Untergymnasium zusammen. Die Aufgabe der Fachteams ist es, den Lehrplan so zu überarbeiten, dass er Entwicklungen im Fach aufnimmt, das Ziel der Maturitätsvorbereitung erfüllt sowie auch die Inhalte des Lehrplans 21 adäquat berücksichtigt, damit die Schnittstellen zur Volksschule weiterhin optimal gestaltet werden können.

Die Dienststelle Gymnasialbildung koordiniert die Lehrplanarbeiten, begleitet die Fachteams bei Bedarf und steuert die Terminplanung.

Planung
Der neue Lehrplan soll gemeinsam mit der neuen Wochenstundentafel UG einlaufend eingeführt werden. Für das 1. Untergymnasium ist der Lehrplan ab dem Schuljahr 2019/20, für die 2. Klasse ab 2020/21 verbindlich.

Termine
8. Oktober 2018: Eingabeschluss des Lehrplanentwurfes für die Fachteams
November - Dezember 2018: Interne Vernehmlassung bei den Schulfachschaften
Januar 2019: Verabschiedung des kantonalen Lehrplans durch die Rektorinnen- und Rektorenkonferenz
Februar - März 2019: Erarbeitung der schulspezifischen Ergänzungen
April - Juni 2019: Lektorat und Layout
Juni 2019: Genehmigung durch den Regierungsrat
Einführung gemeinsam mit der neuen Wochenstundentafel einlaufend ab Schuljahr 2019/20