Historischer Tag

Die Kantonsschule Sursee lanciert einen jährlich stattfindenden Aktionstag mit dem Titel "Historischer Tag". Im Vorfeld setzt sich eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler mit einem bedeutenden historischen Thema auseinander. Notwendige Zeitgefässe finden sich in den Sonderwochen. Hier bietet sich den Lernenden die Gelegenheit, sich nicht nur über mehrere Tage intensiv mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen, sondern auch projektartig zu arbeiten. Diese Unterrichtsform ermöglicht es, den eigenen Interessen nachzugehen und praktisch zu arbeiten.

Gleichzeitig verbindet Projektunterricht kooperatives Lernen mit der Chance, eigene Ziele und Vorstellungen zu verwirklichen. Die Lernenden erhalten Gelegenheit, ihre Ideen und Arbeiten in Form von Ausstellungen, Demonstrationen, Theater- und Filmvorstellungen den Mitschülerinnen und Mitschülern und gegebenenfalls auch einem breiten öffentlichen Publikum zeigen zu können. Dabei werden auch andere Fächer miteinbezogen. Diese Unterrichtsformen steigern die Motivation und sind eine willkommene Abwechslung zum regulären Schulalltag.

Das bewusst offen gehaltene Konzept erlaubt auch Mentorenarbeit. Hierbei schlüpfen die Lernenden selber in die Rolle des Lehrenden, indem sie ihre Mitstudierenden durch ein bestimmtes Thema führen. Die Erfahrung zeigt, dass neben der Lernfreude auch das Lernergebnis positiv beeinflusst wird.

Dies sind jedoch nicht die einzigen positiven Aspekte dieses Projektes: Die Schülerinnen und Schüler übernehmen zudem die Verantwortung für den Erfolg, setzen sich mit unterschiedlichen Methoden im Umgang mit Geschichtsquellen auseinander und üben sich in der Präsentation von Ergebnissen.