Dienststelle

Der Dienststelle Gymnasialbildung des Bildungs- und Kulturdepartements bearbeitet für die Regierung alle Fragen rund um die Gymnasien, die Fachmittelschulen und die Erwachsenenmaturität (inkl. Passerellen-Lehrgang): Strategische Projekte, bildungspolitische Fragen zur Allgemeinbildung, Rechtliches sowie Themen zur Infrastruktur. Darüber hinaus bearbeitet sie die Geschäfte der kantonalen Maturitätskommission.

  • Die acht Kantonsschulen sind der Dienststelle Gymnasialbildung als Abteilungen unterstellt.
  • Im Kanton Luzern besuchen rund 5'500 Jugendliche und Erwachsene ein Bildungsangebot an den acht kantonalen Gymnasien oder beim privaten Gymnasium St. Klemens: Lang- oder Kurzzeitgymnasium, Sport- und Musikklassen, Fachmittelschulen (Profil Pädagogik, Soziales oder Musik), Erwachsenenmaturität oder Passerellen-Lehrgang.
  • Rund 1'000 Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten insgesamt an einer Kantonsschule der Dienststelle.
  • Die Dienststelle Gymnasialbildung verantwortet ein Globalbudget von 90 bis 100 Millionen Franken.