Dienststelle Gymnasialbildung kantonsschulen.lu. ch

Neuorganisation Instrumentalunterricht

Neuorganisation Instrumental- und Gesangsunterricht an den kantonalen Schulen

Musikinstrumente, Foto von Galub George auf UNSPLASH

Im Rahmen der Aufgaben- und Finanzreform 18 (AFR18) wird der Instrumental- und Gesangsunterricht an den kantonalen Schulen neu organisiert.

Demnach werden Lernende der Gymnasien und Mittelschulen ab dem Schuljahr 2020/21 den obligatorischen und freiwilligen Instrumental- und Gesangsunterricht an einer kommunalen Musikschule (Standortmusikschule oder kommunale Musikschule) besuchen. 

Handbuch Instrumental- und Gesangsunterricht

Im «Handbuch Instrumental- und Gesangsunterricht» wird die Zusammenarbeit zwischen den Kantonsschulen bzw. dem FMZ und den Standortmusikschulen geregelt. Zudem werden die administrativen Abläufe sowie die entsprechenden Prozesse festgelegt und erläutert.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen