Dienststelle Gymnasialbildung kantonsschulen.lu. ch

ZEBI 2011 Das Gymnasium als Sprungbrett in die Berufswelt

Erlebnis „4U – die Blackbox für helle Köpfe"

Rückblick ZEBI 2011,
3. - 8. November 2011

Erlebnis „4U – die Blackbox für helle Köpfe"

Besonderen Spass macht den jungen Leuten die Entdeckungsreise durch den Erlebnisparcours „4U-die Blackbox für helle Köpfe“.

Wer die Reise antritt, hat auch auf knifflige Fragen die richtigen Antworten zu liefern, wie zum Beispiel: Was ist ein App? Ist das ein Affe, ...ein Appenzeller oder ...ein Applet? oder Ein Mol ist … ein dem Murmeltier verwandtes Nagetier, ... ein tobsüchtiger Mensch oder ... die Anzahl Atome in 12 Gramm Kohlenstoff-12. Diese und viele andere Fragen haben sich übrigens Gymnasiastinnen und Gymnasiasten speziell für diesen Anlass ausgedacht. Mit den richtigen Antworten nehmen die Besucherinnen und Besucher am Wettbewerb teil. Und hier die Gewinne:

  1. Besuch der Stromwelt der CKW, Rathausen
  2. Besichtigung einer Grossbaustelle von Implenia
  3. Reise auf den Pilatus
  4. Warengutscheine von Otto’s

Traumberuf ausprobieren

Wie fühlt sich der Traumberuf an: Wer sich in eine erfolgreiche Berufsfrau oder einen Berufsmann verwandeln möchte, für den stehen entsprechende Berufsutensilien zur Verfügung, in denen man sich erst noch fotografieren und später auf dem Internet bestaunen kann.

Podiumsdiskussion: Was bringt mir die Kanti?

Sonntag, 6. November, 11.00 und 14.00 Uhr, Halle 2, Arena

Der Übergang von der Primarschule ins Langzeitgymnasium oder von der Sekundarschule ins Kurzzeitgymnasium ist ein entscheidender Schritt. Was müssen Jugendliche mitbringen, um erfolgreich zur gymnasialen Matura zu gelangen? Was bieten die Gymnasien, was erwarten sie von ihren Schülerinnen und Schülern? Diese Fragen diskutieren eine Gymnasiastin am Kurzzeitgymnasium und ein Gymnasiast am Langzeitgymnasium zusammen mit Lehrpersonen aus der Primarschule, der Sekundarschule I und dem Gymnasium sowie einem Gymnasialrektor und einer Berufs- und Laufbahnberaterin. Durch das Gespräch führt Barbara Stöckli, Studienleiterin MAZ.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen